Erlebnis-Tipps
Vogtland

Burgruine Wiedersberg

ErlebnistippsRuinenBurgruine Wiedersberg

Burgruine Wiedersberg

Burgruine Wiedersberg: Turm mit Steinmauer bei Sonnenschein mit hellblauem Himmel und Löwenzahn-Wiese
Eingang und Steinmauer der einstigen Burg Wiedersberg.

Die Burgruine von Wiedersberg befindet sich an einer alten Handelsroute von Plauen nach Hof.

Die Burganlage ist ein geschütztes Bau- und Bodendenkmal.
Wiedersberg gehörte mit seiner Umgebung zum ehemaligen Renitzland.
Die Höhenburg erhebt sich auf einem vorgeschobenen felsigen Ausläufer des "Haagberges" und liegt über dem Feilebach. Das U-förmige Kernstück der befestigten Burg (Veste) hat eine Länge von ca. 45 m und eine Breite von 27 m.
Nach ihrer Bauart und Wehrbeschaffenheit handelt es sich um eine Kombination aus Schildmauer- und Randhausburg.
Sie war Herrschafts- und Verwaltungssitz.
Als "Geleitsburg" diente sie dem Schutze des Handelsverkehrs auf der alten Straße zwischen Hof und Plauen.
Den Mannschaften des Geleitwechsels wurde Unterkunft und Reisenden im Gefahrenfalle eine sichere Zuflucht gewährt.

Das Alter der Burgruine wird auf ca. 800 Jahre geschätzt. Nach nicht bewiesenen Angaben eines Adelslexikons aus dem Jahre 1742 soll die Burg 1117 von "Burkhardt Wiedersprecher" erbaut worden sein. Urkundlich lässt sich die alte Wehranlage erstmals 1267 in Verbindung mit "Reimboto de Widersberch" nachweisen. Architektonische Details und archäologische Funde deuten auf eine Entstehungszeit um 1200 hin.
Ab 1248 gehörte die Burg zum Machtbereich der Plauener Vögte. Im Jahre 1357 wurde Wiedersberg an die Wettiner abgetreten. Unter anderem war die Burg im Besitz der Familien Rabe, von Machwitz und von Feilitzsch. Ob die Burg bei Kriegshandlungen zerstört wurde oder nach einer Nutzungszeit von etwa 300 Jahren einfach dem Verfall preisgegeben wurde, ist nicht mehr nachweisbar.
Sanierungsarbeiten fanden in den 30er, 70er und 90er Jahren des 20. Jahrhundert statt.

Informationstafel an der Burgruine Wiedersberg
Informationstafel zur Burgruine Wiedersberg mit Zeichnung und Grundriss

Historischer Einblick ins Früher: Burgruine Wiedersberg

Steinmauer auf Wiese mit Löwenzahn
Mauern der Burganlage
Steinmauer, durch die Witterung von oben angetragen
Einzelne Steine der Mauer sind sehr gut erkennbar. - Auch heute ist die Mauer noch stabil.
Baum auf Wiese mit Löwenzahn, umschlossen von einer niedrigen Steinmauer
In der Burganlage
Schmaler Waldweg im Wald
Waldweg um die Burg herum
Hinter dünnen Bäumchen: sehr hohe Steinmauer
Diese Steinmauer lässt sich nicht so einfach überwinden.
Dichtstehende dünne Baumstämme
Blick in den umgebenden Wald
Eingang einer Höhle, von oben mit Ziegel gestützt, verschlossen von einem schwarzen Tor mit Schloss
Felsenkeller der Burg - Von Hand mit Schlegel und Eisen in den Berg getrieben. Tiefe: 10,50m , Höhe 1,80m - 2,10m, Breite 1,80m
Rechtskurve eines Weges zwischen Felsen
Weg um die Burg herum. Felsen wurden klug zum Schutz genutzt.
Zwei Bäume auf Mauer, von unten in den Himmel blickend
Die Natur erobert sich alles zurück: Ganz oben wachsen Bäume.
Mauer auf Felsen. Mittlerweile sehr stark bewachsen.
Mauer auf Felsen. Mittlerweile sehr stark bewachsen.
Einzelne Bäume und Blätter von unten
Schöne Ansicht einzelner Bäume die auf der Mauer wachsen
Turm und Mauer versteckt im Wald
Burgruine, versteckt im Wald
Wald
Mitten im Wald ist die Ruine gelegen
Turm mit rotem Dach und Steinmauer einer alten Burganlage
Turm mit Teilen der Steinmauer

Atemberaubende Natur

Die Burg befindet sich inmitten der Natur. Rundherum kann gibt es Wanderwege. Hier kann man die Seele baumeln lassen.

Waldrand, Wiese, Blauer Himmel
Wiese zum Waldrand
Hang mit Wiese, abfallend von links nach rechts, vereinzelt Bäume und Sträucher, blauer Himmel mit Wolken
Riesige Täler, bewachsen Wiese, Sträuchern und Bäumen
Hügelland, grasbewachsen bei schönem Sommerwetter
Wiese, Bäumer und Wälder - Soweit das Auge reicht
Weg mit Autospuren durch Wiesen. Weg umrandet von Bäumen
Weg durch die wundervolle Landschaft
Wiese, Felder und Wälder, Himmel
Blick über das Tal unter malerischen Wolken auf eine hügelige Landschaft mit Wiesen, Felder und Wälder
Wiese am Hang, weiter Blick über Felder und Wälder, am Horizont ganz dünn Windräder unter leicht bewölktem Himmel
Blick in die ferne bei schönstem Sommerwetter in die weite Landschaft hinein
Auf der Wiese eine Reihe von Bäumen, die wohl einen Weg umsäumen. Bäume bedecken Landschaft im Hintergrund. Leicht bewölkter Himmel.
Gerade Reihe von Bäumen am Wegesrand
Große Bäume wachsen im Gestrüpp
Große Bäume wachsen im Gestrüpp
Ahorn-Baum zwischen Gestrüpp und anderen Bäumen bei hellem Wetter mit bewölktem Himmel
Majestätisch: Großer gesunder Ahorn
An einem Baumstamm hängt ein Hinweisschild zum Wanderweg zu Schicksalsorten. Auf dem Bild ein Grenzturm der innerdeutschen Grenze
WSO - Wanderweg zu Schicksalsorten
Burgruine Wiedersberg
Home­page:de.wikipedia.org/wiki/Burg_Wiedersberg
Koor­dinaten:
(für's Navi)
Lat.: 50.36550 / Long.: 11.99813
Aktualität:
(letzte Prüfung der Daten)
20. 09. 2023
Download:burgruine-wiedersberg.pdf
Irrtum vorbehalten. Bei Fragen nehmen Sie bitte Kontakt mit der Einrichtung auf.
Ihre Wertung
Burgruine Wiedersberg
*****
0 von 5 Sterne
bei 0 Bewertungen
1: lang­weilig
5: emp­fehlens­wert

1

2

3

4

5

Das aktuelle Wetter und Wettervorhersage

für Burgruine Wiedersberg (Blosenberg) (Daten vom 4. 3. 2024 02:02 Uhr)
Aktuell
Klarer Himmel
Lufttemperatur: 3°C
Wind: 0,0m/s (0km/h)
Bewölkung: 8%
Sonnenaufgang: 6:49 Uhr
Sonnenuntergang: 17:58 Uhr
Morgen (Di)
Leichter Regen
7°C
Wind: 1,8m/s (6km/h)
Bewölkung: 100%
Übermorgen (Mi)
Bedeckt
7°C
Wind: 5,0m/s (18km/h)
Bewölkung: 100%
Do, 7. 3. 2024
Ein paar Wolken
7°C
Wind: 3,8m/s (14km/h)
Bewölkung: 19%
Weitere Freizeittipps in der Nähe:
Weitere Erlebnistipps aus der Kategorie Ruinen: